Luzern 2019

Am Samstag, 16. November 2019 fand die von der DAMP organisierte Tagung für MinistrantInnen-Präsides statt. Sie stand unter dem Thema "Grenzverletzungen und sexuelle Ausbeutung in der kirchlichen/verbandlichen Jugendarbeit". Als Referent konnte Samuel Inderbitzin, Bereich Aus- & Weiterbildung von Jungwacht Blauring Schweiz gewonnen werden. Zwölf Teilnehmende aus der ganzen Deutschschweiz nahmen die Einladung an und erlebten eine äusserst spannende, interessante und abwechslungsreiche Tagung.

 

Nach dem ersten Eintreffen der Teilnehmenden bei Kaffee und Gipfeli und einer ersten Vorstellungsrunde gab es einen Einblick, was bei der DAMP gerade aktuell so alles läuft. Anschliessend übernahm Samuel Inderbitzin und startete seinen Ausbildungsblock mit einem Einstiegsspiel, das eindrücklich aufzeigte, dass Grenzen individuell sind und sich je nach Rolle und Kontext auch ändern können. Bei einer weiteren interaktiven Übung konnten die Teilnehmenden selbst erfahren, wo ihre Grenzen sind und realisierten, dass diese Grenzen unterschiedlich sind.

 

Bei einem feinen Mittagessen konnten die Teilnehmenden auch in den informellen Austausch miteinander kommen und ihr Präses-Netzwerk erweitern. Im zweiten Teil am Nachmittag ging es vor allem um einen theoretischen Überblick über die Definition der verschiedenen Begrifflichkeiten, aber auch die Themenfelder Prävention und Intervention wurde angeschaut. Dabei wurden Praxisbeispiele immer wieder miteinbezogen. Es zeigte sich, dass die Situationen vor Ort in den Pfarreien zum Teil sehr unterschiedlich sind. Wichtig ist jedoch überall die Sensibilisierung und Auseinandersetzung mit dem Thema.

 

Nach weiteren zwei Stunden waren dann auch die häufigsten Fragen wie beispielsweise "Was ist grenzverletzendes Verhalten und wo liegt die Abgrenzung zur sexuellen Ausbeutung?" oder "Wie kann ich mit einem Verdacht umgehen und welche Schritte kann und sollte ich dabei unternehmen?" geklärt und auch allfällige Präventionsmassnahmen (Stichwort „Schwellen/Hürden einbauen“) besprochen. Die Teilnehmenden wurden motiviert, das Gelernte in ihre Arbeit und in die Pfarreien vor Ort zu tragen, um dort das Thema zu enttabuisieren.

 

Die nächste Präsestagung unter dem Thema "Präses sein" findet am Samstag, 14. März 2020 von 09:00 bis 16:30 Uhr in Olten statt. Diese Tagung wird organisiert durch die Zusammenarbeit von der Jubla, dem VKP und der DAMP. Weitere Infos dazu und die Anmeldung gibt’s auf https://www.kompetenzzentrum-jugend.ch/praesestagung/