Erfolgreich durfte die DAMP über 20 Jahre lang die Minileiterkurse auf deutschschweizer Ebene (in sich aufbauender Struktur) anbieten. Das bestehende Konzept wurde von der DAMP evaluiert. Sie ist zum Schluss gekommen, dass eine zeitgemässe Kursstruktur und ein flexibles und durchlässiges Kurssystem mit einem digitalen Materialpool dem heutigen Bedarf entsprechen.

 

Eine vierköpfige Arbeitsgruppe mit Vertretern der kantonalen Jugendfachstellen (NW - Silvia Brändle; TG –Murielle Egloff; AG-Remo Meister; ZH – Natascha Ruede) hat sich gemeinsam mit der DAMP an die Ausarbeitung eines Grobkonzeptes gemacht. Im folgenden Factsheet 1 wird die Neuplanung kurz und bündig aufgezeigt.

 

Publikation der Eckdaten zu den Kursen:

Motivationskurs 11½  (6.Kl/ 1.OS): Reinschnuppern in die Leiterwelt, Spiele kennen lernen und lernen diese anzuleiten – motivierender Blick in die „Jugendpastoralewelt“ erschliessen

Minileiterkurs 14+: Minis können Teilverantwortung übernehmen, Minis haben ihr Rollenverständnis vertieft (angedachter Zeitrahmen: Dauer mind. 8h)

Minileiterkurs 16+: Minis können Leitungsverantwortung übernehmen (angedachter Zeitrahmen: Dauer ca. 14h)

Div. Module: Themenblöcke, die in eine Thematik vertieft, z.B. neue Medien, Lager, eine Zusammenarbeit mit dem liturgischen Institut für ein Modul „Liturgie“, etc. 

 

Die DAMP hat eine temporäre Projektleitung für die Koordination der weiteren Erarbeitung eingesetzt. 

Möchtest du gerne Mitarbeiten oder hast Fragen dazu? Gerne kannst du über diesen LINK Kontakt mit der Projektleitung aufnehmen.